Willkommen bei
Dr. med. dent. Stern

Zahnmodell Zahnarztpraxis Dr. Ulrike Stern
Zahnmodel Draufsicht Zahnarztpraxis Dr. Ulrike Stern
 
inhalt

Hochwertiger Zahnersatz

Hochwertiger Zahnersatz aus verschiedenen Materialien ist für uns selbstverständlich. Dabei arbeiten wir ausschließlich mit deutschen Meisterlaboren zusammen.

Die Anfertigung von Kronen, Brücken, Veneers, Inlays oder Prothesen ist sowohl von zahnärztlicher als auch von zahntechnischer Seite ein absoluter Präzisionsprozess. Zunächst werden unter Anästhesie die Zähne mit verschiedenen Diamanten und Spezialinstrumenten in Form gebracht. Jeder Art von Zahnersatz erfordert dabei eine spezielle Präparationstechnik (Beschleiftechnik). Diese ist auch abhängig vom gewählten Material, aus dem der Zahnersatz anschließend hergestellt wird. Hochpräzise Abformmaterialien und entsprechende Vermessungen und Messverfahren (Funktionsdiagnostik) sorgen dafür, dass der Zahntechniker die bestmöglichen Unterlagen zur Herstellung des Zahnersatzes erhält.

Verschiedene Anproben sorgen dafür, dass die Passgenauigkeit sowie die Ästhetik höchsten Ansprüchen gerecht wird. Hierbei wird mit einer Präzision von 20µ im Randbereich gearbeitet.

Unsere „Sensoren“ Zähne unterliegen einer Taktiliät von 12µ, d.h. alles auf der Kaufläche, was größer ist als 12µ wird als störend empfunden und kann bei entsprechender Ungenauigkeit zu Funktionsstörungen führen.

Daher werden, insbesondere bei umfangreichen Versorgungen, individuell abgestimmte Anproben durchgeführt. Nach dem Einsetzen Ihres Zahnersatzes gibt es immer eine sogenannte Eingewöhnungsphase. Dies gilt besonders für herausnehmbaren Zahnersatz.

Bedenken Sie bitte:
Ihre Mundhöhle ist ein gesamtbiologische System, in welches künstliche Materialien eingebracht werden. Eine Adaptionsphase ist völlig normal und kann individuell zeitlich variieren. Trotz aller HighTec-Verfahren lassen sich Druckstellen nicht immer vermeiden.

Daher führen wir nach Einsetzen Ihres Ersatzes engmaschige Kontrollen durch, um jedwede Störung schnell behandeln zu können. Primäres Ziel bleibt hierbei das Bestreben um exakte Passgenauigkeit mit Verarbeitung von hochwertigsten Materialien.

*Inlay; Onlay = Einlagefüllungen bestimmter Größe aus Goldgusslegierung oder Keramik
*Veneers = Keramikverblendschalen im Frontzahnbereich. Sie sind indiziert bei großen Defekten, die aber noch keine ganze Überkronung des Zahnes erfordern; bei genetisch bedingten Schmelzdefekten oder bei ästhetischen Korrekturen farblicher Art auf Wunsch des Patienten. Veneers zählen nicht zu den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung.
*Den Begriff Teilkrone gibt es im Frontzahnbereich nicht, obwohl es sich um eine Teilüberkappung des Zahnes handelt