Willkommen bei
Dr. med. dent. Stern

Zahnmodell Zahnarztpraxis Dr. Ulrike Stern
Zahnmodel Draufsicht Zahnarztpraxis Dr. Ulrike Stern
 
inhalt

Funktionelle Myodiagnostik (FMD)

Krankheitsursachen können sehr vielfältig sein. Um Ursachen in unserem komplexen Körper in einen Gesamtzusammenhang stellen zu können ist die Funktionelle Myodiagnostik eine zusätzliche vorwiegend diagnostische Methode, um Störungen auf den Grund gehen zu gehen.

Alle Muskeln unseres Körpers haben eine oder mehrere bestimmte Aufgaben und stehen in einem organischen Zusammenhang. Durch Testung einzelner Muskeln (ohne Geräte) erhält man bestimmte Reaktionen („Muskelantworten“) auf bestimmte Reize. Diese Muskelantwort beruht auf einem komplizierten neurobiologischen Mechanismus.

Wir alle kennen bestimmte schnelle Reflexe (Augenblinzeln, spontane Mundöffnung beim Beißen auf einen harten Gegenstand etc.). Bei der funktionellen Myodiagnostik handelt es sich jedoch nicht um Reflexantworten sondern und Muskelreaktionen nach einem bestimmten Schema. Diese Methode erfordert eine umfangreiche medizinische Kenntnis der anatomischen Zusammenhänge und Strukturen unseres Körpers. Um diese Untersuchungsmethode zu erlernen muss eine umfangreiche Fortbildung und Ausbildung erfolgen (mehrjährig).

Die funktionelle Myodiagnostik wird angewandt von Ärzten, Zahnärzten und Physiotherapeuten. Sie umfasst ein großes therapeutisches Spektrum wie Manuelle und Orthomolekulare Medizin, Phytotherapie, Osteopathie etc. 

Hiermit können strukturelle Zusammenhänge bei Problematiken wie zum Beispiel:

  • Allergien
  • Belastungen, Unverträglichkeiten von Materialien und Lebensmitteln
  • Kopfschmerzen, Schwindel, Tinnitus etc.
  • Akute und chronische Beschwerden usw. untersucht werden.

Die Funktionelle Myodiagnostik ist immer als zusätzliche Methode! zur klassischen Diagnostik anzuwenden.

Vorab muss immer bei bestehenden Beschwerden oder Erkrankungen durch generelle Untersuchungen wie Blutbilder, Röntgenbilder, Zahnstatus, andere bildgebende Diagnostik wie CT, MRT usw. im entsprechenden medizinischen und fachmedizinischen Bereich eine Abklärung und Diagnostik erfolgt sein.

Wir wenden diese Methode ergänzend im Rahmen der zahnärztlichen Therapie in unserem Bereich der Befundung und Diagnostik der Cranio-mandibulären Dysfuntkion (CMD) und im Bereich der Umwelt-ZahnMedizin (Zusammenhänge bei Allergien und Unverträglichkeiten von Materialien im Mund) an.

Weitere interessante Informationen zur FMD finden Sie auf der Homepage der Internationalen Ärztegesellschaft für Funktionelle Myodiagnostik (IMAK).

Zu Informationen über zahnärztlichen Materialien und eventuelle Zusammenhänge bei Erkrankungen empfehlen wir die Homepage der Deutschen Gesellschaft für Umwelt-ZahnMedizin (DEGUZ).

Hinweis: Die Funktionelle Myodiagnostik ist nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen vorhanden. Sie ist auch kein Bestandteil der geltenden privaten Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ). Die Leistungen werden, sofern Möglichkeiten im Bereich der ärztlichen Gebührenordnung vorhanden sind mit entsprechenden Positionen hieraus und zusätzlich analog berechnet.

Text erstellt am 19.02.17 von Dr. Ulrike Stern in Anlehnung an den offiziellen Patientenflyer der IMAK.