Willkommen bei
Dr. med. dent. Stern

Zahnmodell Zahnarztpraxis Dr. Ulrike Stern
Zahnmodel Draufsicht Zahnarztpraxis Dr. Ulrike Stern
 
inhalt

CMD-Behandlung

(cranio-mandibuläre Dysfunktion)

tl_files/bilder/Leistungen/CMD.jpg

Die Cranio-mandibuläre Dysfunktion beschreibt einen Zustand, bei dem das Gleichgewicht zwischen Muskulatur, Zahnhalteapparat und Zähnen gestört ist. Die Genese dieser Störfaktoren ist meist multifaktoriell. Umso bedeutender ist eine umfangreiche Befundung, um die verantwortlichen Strukturen zu analysieren und gezielt einer meist interdisziplinären Therapie zuzuführen. Hierbei spielen z.B. Stressfaktoren und Lebensumstände eine nicht unbedeutende Rolle.

Die Schmerzsymptomatik ist sehr breit gestreut. Lokale Beschwerden beim Zusammenbeißen (die Zähne passen subjektiv nicht richtig zueinander), Bewegungseinschränkungen im Kieferbereich, Knackgeräusche, Druck im Kopfbereich bis hin zu Kopfschmerzen oder  Knirschen können hier genauso in Erscheinung treten wie Rückenschmerzen, oder Muskelverspannungen im Schulter-Nackenbereich oder anderen Bereichen.

Die Befundung zahnärztlicherseits besteht im ersten Schritt in einer klinischen Funktionsanalyse. Hier werden nach einem bestimmten Behandlungskonzept umfangreiche manuelle Untersuchungen des Kopf-und Kieferbereiches (cranio-mandibulär) vorgenommen. Gegebenenfalls sind konsiliarische Untersuchungen erforderlich und interdisziplinäre Therapiekonzepte notwendig. Ärzte aus dem Bereich der HNO, Osteopathie, Orthopädie, Psychosomatik, Psychotherapie können hierbei ebenso zum Einsatz kommen wie Physiotherapeuten.

Weitere notwendige zahnärztliche Maßnahmen können in einer instrumentellen Funktionsanalyse und zahnärztlicher Behandlung mittels Schiene oder Änderung der Bissverhältnisse bestehen.

CMD Behandlungen sind oftmals langwierig. Das Therapieziel besteht in einer Linderung der Beschwerdesymptomatik, ein völliges Abklingen bzw. das Verschwinden der Symptome ist und bleibt angestrebtes Ziel. Die konsequente Mitarbeit von Ihnen als Patient ist unerlässlich, ebenso die Geduld, die oft aufgebracht werden muss um Verbesserungen zu erreichen.

Seit dem 01.12.2011 sind wir durch die APW (Akademie Praxis und Wissenschaft) aufgrund einer zweijährigen Zusatzausbildung zertifiziert im Bereich der CMD.

Die gesamte Funktionstherapie und Diagnostik ist nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten. Daher sind spezielle Schienen, die im Rahmen der Funktionsdiagnostik angefertigt werden müssen, keine Kassenleistung!